top of page

Die Herrlichkeiten Christi

Aktualisiert: 12. Jan. 2021

Auszug aus John MacArthur Studienbibel (Schlachter 2000)

»Nicht dass wir von uns selber aus tüchtig wären, sodass wir uns etwas anrechnen dürften, als käme es aus uns selbst, sondern unsere Tüchtigkeit kommt von Gott« (2Kor 3,5).


Einer der wichtigsten Grundsätze der Bibel ist die Lehre, dass Jesus Christus für alle Bereiche des Lebens und der Gottseligkeit genügt (2Pt 1,3.4)!

Er allein ist ausreichend als Erklärung für die Schöpfung (Kol 1,16.17), für die Errettung (Hebr 10,10-12), die Heiligung (Eph 5,26.27) und die Verherrlichung (Röm 8,30). Er ist so rein, dass er völlig ohne jeden Makel ist, ohne Fehler oder Flecken der Sünde, ohne alle Verunreinigung, Lüge, Trug, Verderbnis, Irrtum oder Unvollkommenheit (1Pt 1,18-20).

Er ist so unendlich groß, dass es keinen anderen Gott neben ihm gibt (Jes 45,5); er ist der einzigartige Sohn Gottes (Joh 1,14.18); alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis sind in ihm verborgen (Kol 2,3); die Fülle der Gottheit wohnt leibhaftig in ihm (Kol 2,9); er ist der Erbe aller Dinge (Hebr 1,2); er erschuf alles und alles wurde von ihm, durch ihn und für ihn gemacht (Kol 1,16); er erhält alle Dinge durch das Wort seiner Macht (Kol 1,17; Hebr 1,3); er ist der Erstgeborene aller Schöpfung (Kol 1,15); er ist die exakte Repräsentation Gottes (Hebr 1,3).

Er ist der einzige Mittler zwischen Gott und Mensch; er ist die erleuchtende Sonne, der heilende Arzt, die schützende Feuerwand, der tröstende Freund, die tragende Arche und der Fels, der unter den schwersten Belastungen Halt gibt.

Er sitzt zur Rechten des Thrones der Majestät in der Höhe (Hebr 1,3; 8,1); er ist besser als die Engel (Hebr 1,4-14); besser als Mose, besser als Aaron, besser als Josua, besser als Melchisedek, besser als alle Propheten, größer als Satan (Lk 4,1-12) und stärker als der Tod (1Kor 15,55).

Er hat keinen Anfang und kein Ende (Offb 1,17.18); er ist das fl eckenlose Lamm Gottes; er ist unser Friede (Eph 2,14); er ist unsere Hoffnung (1Tim 1,1); er ist unser Leben (Kol 3,4); er ist der lebendige und wahrhaftige Weg (Joh 14,6); er ist die Stärke Israels (1Sam 15,29); er ist die Wurzel und der Same Davids, der leuchtende Morgenstern (Offb 22,16); er ist treu und wahrhaftig (Offb 19,11); er ist der Urheber und Vollender unseres Glaubens (Hebr 12,1.2); er ist der Fürst unseres Heils (Hebr 2,10); er ist der Sieger; er ist der Erwählte (Jes 42,1); er ist der Apostel und Hohepriester unseres Bekenntnisses (Hebr 3,1); er ist der gerechte Knecht Gottes (Jes 53,11).

Er ist der Herr der himmlischen Heerscharen, der Erlöser – der Heilige Israels, der Gott der ganzen Erde (Jes 54,5); er ist der Schmerzensmann (Jes 53,3); er ist das Licht; er ist der Sohn des Menschen (Mt 20,28); er ist der Weinstock; er ist das Brot des Lebens; er ist die Tür; er ist Herr (Phil 2,10-13); er ist Prophet, Priester und König (Hebr 1,1-3); er ist unsere Sabbatruhe (Hebr 4,9); er ist unsere Gerechtigkeit (Jer 23,6); er ist der wunderbare Ratgeber, der mächtige Gott, der Ewig-Vater, der Friedefürst (Jes 9,6); er ist der Erzhirte (1Pt 5,4); er ist Herr, Gott der Heerscharen; er ist Herr der Nationen; er ist der Löwe aus Juda; das lebendige Wort; der Fels des Heils; der ewige Geist; er ist der Alte an Tagen; Schöpfer und Tröster; der Messias; und er ist der große ICH BIN (Joh 8,58)!

MacArthur Studienbibel - Schlachter 2000

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page