top of page

Christus Nachfolge

Christ sein bedeutet Christus mit allen Konsequenzen nachzufolgen

Liebesschlösser

Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut - tut alles zur Ehre Gottes!
Die Bibel - 1.Korinther 10,31

"Täglich Gott anzubeten, ist nicht etwas, das man tut. Es ist die Art und Weise, wie man lebt."
Oswald Chambers

Christus Nachfolge

Christus Nachfolge

Kategorien
Kategorien
Education
Music
Nonprofits & Activism
People & Blogs

Jesus lebt - Mit Ihm auch ich!

Von Jesus lernen #1 - seine Sanftmut

Von Jesus lernen #2 - seine Demut

Von Jesus lernen #3 - sein Gebetsleben

Von Jesus lernen #4 - seine Freude

Von Jesus lernen #5 - sein Friede

Das ist Jüngerschaft - echte Nachfolge Jesus Christus

Zielgerichtet leben. // André Töws

Christus Nachfolge

Wir möchten Ihnen anhand der Heiligen Schrift dabei helfen, Christus nachzufolgen

beten

Bekehrung / Wiedergeburt

Baby

Erste Schritte

Einem Studenten helfen

Praktische Hilfe

Image by 30daysreplay Marketingberatung

Frei werden

Häufig gestellte Fragen

Was ist wichtig, wenn ich zum Glauben gekommen bin?

Zusammengefasst könnte man sagen:
Die BIBEL und das GEBET.
Aber nicht als rituelle Verpflichtung, sondern als persönliche Gemeinschaft mit Gott.
Gott will dir begegnen und redet insbesondere  durch die Bibel zu dir. Und im Gebet hört er dir zu. 

Jede gute Beziehung besteht aus einem Dialog. Gott hat diese Form des Dialogs vorgesehen und freut sich eine Liebesbeziehung mit dir zu führen.

Darf ich Heilsgewissheit haben?

Auch wenn Heilsgewissheit nicht immer gefühlt werden kann, darfst du dir dessen Gewiss sein, in Christus Jesus gerettet zu sein. D
er 1.Johannesbrief 5,13 ruft uns ins Bewusstsein, dass wir wissen dürfen, dass wir das ewige Leben haben, die wir an den Sohn Gottes glauben.

Brauch ich eine Gemeinde oder Kirche?

Um gerettet zu sein, braucht man keine Gemeinde oder Kirche. Der Glaube ist zunächst einmal eine persönliche Angelegenheit zwischen jedem Einzelnen und Gott.

Gott hat jedoch die Gemeinde ins Leben gerufen, damit man den Glaubensweg nicht alleine gehen muss. Daher ist es im Sinne Gottes, sich einer bibeltreuen Gemeinde anzuschließen. 
Gerade weil Gott durch die Gemeinde uns so viel Gutes geben möchte, ist dies ein nicht zu verachtender Bestandteil des Glaubensweges.

Besteht der Glaube nur aus Ge- und Verbote?

Eine gesetzliche Sichtweise des Glaubens ist falsch und gefährlich. Denn das Evangelium lehrt nur zu deutlich, dass nicht unsere Werke, sondern die Gnade Gottes entscheidend ist.

Natürlich verändert sich der Lebensstil eines gläubigen Menschen. Aber nicht weil er dazu verpflichtet ist, sondern weil er seinem Herrn Jesus Christus so viel zu verdanken hat und ihm gefallen will. Es beginnt ein Umdenken im Leben eines Gläubigen, sodass einige Dinge neu bewertet und aus freien Stücken verändert werden. 

Man könnte es mit der Veränderung eines verliebten Menschen vergleichen. Die Liebe gestaltet das Gemeinsame, um zu wachsen. 
Genauso verändert die Liebe Gottes den Charakter, das Leben und Denken.

bottom of page