top of page

Gottes Gedanken zur „EHE-relevanz“



Heute spricht man immer wieder von „Systemrelevanz“. Ja die medizinischen Einrichtungen, Krankenhäuser und Gesundheitsversorger sind grade heute relevant für das Fortbestehen unseres gesellschaftlichen Lebens. Ich arbeite in einer Firma die „Systemrelevant“ ist und dadurch habe ich ein Schreiben bekommen, womit ich zur Arbeit fahren darf, auch wenn keiner mehr raus darf. Und ich habe mir das schon so eindrucksvoll vorgestellt: Die Straßen sind leer. Kein Mensch mehr draußen zu sehen. Nur die Polizei und Krankenwagen rasen mit Blaulicht und Sirene durch die Straßen. Aber auch ich mit meinem Zettel auf der Armatur sause durch die Straßen um die Welt zu retten. Vielleicht würde ich sogar so ein Blinklicht installieren, um diesen Zettel besser hervorzuheben. Natürlich ist das maßlos übertrieben, aber es würde sich doch gut anfühlen bedeutsam zu sein. Tatsächlich bin ich gar nicht so Systemrelevant. Ich arbeite mit Computer und Maschinen, die Medizinprodukte herstellen. Aber die Medizin ist wichtig und deswegen hab ich so ein Zettel. Ich fand diesen Gedanken interessant: „Abzuwägen was wirklich wichtig und relevant ist.“ Wenn ich alles auf das nötigste reduzieren müsste, was bleibt dann über? Was wäre Systemrelevant? Bei der Planung einer Hochzeit muss man meistens auch auf vieles verzichten und man macht sich Gedanken, was unverzichtbar und notwendig ist. Was ist wirklich relevant. In Jesaja 55,8 spricht der Herr: „Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege.“ und in Vers 9 heißt es weiter: „sondern so hoch der Himmel über der Erde ist, so viel höher sind meine Wege als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.“ Bei diesem Vers wird mir persönlich nochmal so stark bewusst, dass Gottes Gedanken so viel weiter reichen, als unsere menschliche Begrenztheit. Mein Begreifen und Verstehen wird dermaßen überstiegen, dass mir nichts anderes überbleibt, als mich getrost und erwartungsvoll in seine vertrauensvolle Obhut fallen zu lassen. Liebe Ehepaare, ihr dürft euch in die Gedanken Gottes versenken und wissen, dass seine Gedanken gut für euch und eure Ehe sind. Seine Wege bringen euch zu einem guten Ziel. Zu einer Oase des Glücks in der Ehe. Und daher wollen wir uns anschauen, was Gottes Gedanken über die Ehe sind. Was ist für Gott relevant für die EHE. Auch wenn einige Menschen die Bibel für ein sehr dickes Buch halten, so ist sie doch eine Zusammenfassung der relevantesten Gedanken Gottes über alle Bereiche unseres Lebens. Gott hat vieles komprimiert auf das Wichtigste und Relevanteste.

Und daher hat er auch nicht zu jeder denkbare Situation Stellung genommen, sondern uns wichtige Prinzipien weitergegeben, die wir in jeder Situation anwenden dürfen. Und eines dieser Prinzipien finden wir gleich mehrmals im NT. Und doch werden diese Worte häufig falsch verstanden oder auch falsch angewendet. Wenn Paulus die folgenden Worte über die Ehe schreibt, dann geht er davon aus, dass diese Recht verstanden werden und die Partner dies, erfüllt vom heiligen Geist, zum Wohl der Ehe einsetzen. Wir lesen Kol.3,18-19 Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter, wie sich’s gebührt im Herrn! Ihr Männer, liebt eure Frauen und seid nicht bitter gegen sie!

Das was sich hier für Einige als veraltet und diskriminierend anhört, ist in Wirklichkeit ein Segen für die Ehe, wenn es im Sinne Gottes verstanden wird. Menschliche Gedanken verbiegen diese Worte zur Unterdrückung der Frau. Aber Gottes Gedanken erhebt die Stellung der Frau mit einem Wert, dass der Mann sie so sehr lieben soll und muss, dass er sein Leben für Sie hingibt. Das Leben der Frau sollte dem Ehemann teurer als sein eigenes sein. Liebe Ehefrau, Christus, der Herr wendet sich als erstes an die Frau und fordert es nicht von dem Mann ein. Er erwartet von dir, dass du deinen Mann bereitwillig und liebevoll zur Seite stehst. Lass ihn dein Märchenprinz sein, der dich erobert und mit seiner ganzen Kraft beschützt und versorgt. Gib ihm das Gefühl, dass du ihn achtest und das seine Worte etwas vor dir gelten. - Das bedeutet ganz praktisch, dass du ihn einbeziehst in dein Leben und Alltag. - Lass ihn Teil deiner Gedanken und Entscheidungen werden. - Frag ihn nach seiner Meinung und was er für richtig und gut hält. - Freue dich bei seiner Anwesenheit und bewundere ihn, wenn er Verantwortung für die Familie übernehmen möchte.

Die Liebe ernährt sich von gegenseitigen Aufmerksamkeiten und selbstlosen Liebestaten. Dazu sind Mann und Frau aufgefordert. Doch dem Mann muss man es nochmal explizit sagen. Das hier erwähnte EHE Prinzip funktioniert nur im Doppelpack und in besonderer Weise, wenn der Mann seine Frau hingebungsvoll liebt. Diese Worte sind nichts für egozentrische Machos oder Tyrannen, die ihre Frau als Untermensch behandeln. Sondern der Text spricht hier von der höchsten selbstlosen Liebe, wie Sie Christus selbst hatte.

Lieber Ehemann, Liebe deine Frau so sehr, weil Sie das wertvollste in deinem Leben ist. Du sollst nicht nur bereit sein, für sie zu sterben, sondern sei schon bereit für sie zu leben.

Viele Männer neigen dazu in bestimmten Situationen gefühlskalt und lieblos zu sein. Und dieser Text fordert diese Männer auf, willentlich und emotional ihre Herzen an die Frau zu binden und nicht grob zu sein. Zu oft waren Männer hart und unsensibel zu ihren Frauen. Und ich schließe mich da auch mit ein. Wir haben dadurch unsere Frauen gekränkt und sogar seelisch verletzt.

Gerade wenn der Mann sich in seinem stolz gekränkt fühlt, erhebt er sich so schnell in seiner emotionalen Unabhängigkeit über seine Frau und hinterlässt bittere Narben.

Und weil Gott als Schöpfer, das Wesen der Frau und des Mannes geschaffen hat. Weil er die Bedürfnisse und Schwächen kennt. Und weil er weiß, was gut für uns ist und sich dies auch für uns wünscht. Teilt er uns diese Verse als „EHE-Relevant“ mit

Glücklich werden kann ich nur dann, wenn ich das Glück meines Ehepartners konsequent über meines stelle.

Und genau das wünsch ich mir für euch. - Akzeptiert in jeder Lage, dass Gottes Gedanken größer als die euren sind. - Und vertraut darauf, dass sein Wort immer Recht hat. Auch wenn manchmal die Laune um ihr Recht kämpfen wird. - Dient einander in selbstloser Liebe und achtet einander. Der Herr segne euch in eurer EHE!

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page